Streitschlichter

Streitschlichtung an unserer Schule ist ein wichtiger Bestandteil der Schulkultur. Differenzen zwischen Schüler sind an der Tagesordnung. Damit das friedliche Miteinander schnell wieder hergestellt werden kann, haben die Schüler die Möglichkeit sich durch einen neutralen Dritten wieder aufeinander zuzubewegen.

Regeln der Streitschlichter:

  • jeder lässt jeden ausreden, Schimpfwörter sind verboten
  • die Streitschlichter sind neutral, d. h. sie halten zu keinem der Streitenden
  • das Gespräch ist vertraulich, die Streitschlichter dürfen niemanden von dem Gespräch erzählen

Konflikte gehören zum täglichen Miteinander. Damit diese Streitereien friedlich gelöst werden können, bedarf es immer wieder der Hilfe Dritter. Diese unbeteiligten Personen sind ausgebildete Konfliktlotsen, Mediatoren oder bei uns Streitschlichter genannt.

Unsere Streitschlichter werden ausgebildet durch ebenfalls ausgebildete Lehrer und unsere Schulsozialarbeit. Sie werden von ihnen begleitet, um faire Lösungen zu finden, so dass alle Konfliktparteien mit den gefundenen Lösungen zufrieden sein können.

Die Ausbildung dauerte ca. ein Jahr, so dass unsere Streitschlichter lernten professionelle Gespräche zu führen, professionell mit anstehenden Konflikten umzugehen, so dass alle Parteien zu Wort kommen und ihre Meinung sagen können. Die Streitschlichter lernten genau zuzuhören. Die Schlichtung wurde in vielen Rollenspielen geübt und durchgespielt.

Dies sind unsere Streitschlichter im Schuljahr 2017_18. Sie kommen vorwiegend aus den Jahrgangsstufen 7 und 8.