Soziales Lernen

Soziales Lernen ist an unserer Schule ein zentrales Unterrichtsprinzip. Wir möchten unseren Schü-ler*innen ein tragfähiges Konzept an die Hand geben, damit sie spätestens zum Schulabschluss ein selbstverantwortliches Leben und ein erfolgreiches Berufsleben bestreiten können. Die Fähigkeit in unterschiedlichen Situationen angemessen auftreten und agieren zu können muss gelernt und geübt werden.

Wir orientieren uns an den Vereinbarungen des Bayerischen Kultusministeriums mit der Bayerischen Wirtschaft und versuchen die drei Säulen Stark im Wissen - Stark für den Beruf - Stark als Person u. a. im täglichen pädagogischen Handeln, im Rahmen von Workshops und Vorträgen, durch Projekt-arbeit und in offenen Lernformen umzusetzen.






aus ISB: Soziales Lernen in der Mittelschule, 2016

Im Schuljahr 2016/2017 haben wir neben der täglichen pädagogischen Arbeit das Soziale Lernen folgendermaßen umgesetzt:

  • Schullandheim auf der Burgwernfels, in Possenhofe und in Inzell (5a/6a/M7/8a)
  • Kooperations-/Abenteuerspiele (5b)
  • Soziales Training (6a)
  • Partizipationsprojekt (6a)
  • Workshop zum Thema Cybermobbing (6a)
  • zammgrauft (M7/8a)
  • Interaktive Vorlesung zum Thema HIV und Aids (8a)
  • Fähigkeitsparcour (Ü8)
  • Projekt: BabyBedenkZeit (9a/9b)
  • uvm. (s.  Schulveranstaltungen)